Zusammenlegung sanierungsbedürftiger, heller Altbauwohnungen | 3-4 Zimmer | 3. Liftstock ** Freier Blick, kein Gegenüber **

1160 Wien / Wohnung / Kauf

Merkmale:

  • 654
  • AUT / Wien
  • 1160 Wien
  • Wilhelminenberg / Kongreßbad
  • Wohnung
  • Kauf

Daten

  • 80 m²
  • 80 m²
  • 3
Personenaufzug, Fahrradraum, Fernblick
  • 100 kWh/m²a (Klasse D)
  • (Klasse )

Vertrag und Kosten

  • € 310.000
  • € 157,65
  • € 34,5
  • € 15,77

  • € 207,92
  • 1,1 %
  • 3,5 %

  • 3% des Kaufpreises zzgl. 20% USt.

Ihre Ansprechperson

  • Mag. Dominik Maitz
  • maitz@maitz-immobilien.at
  • +43 676 733 61 60

Beschreibung

English Description Below

Guido Gröger - während der K&K-Monarchie in Ybbs a.d.D. als Sohn eines Baumeisters geboren - war einer erfolgreichsten Bauunternehmer seiner Zeit. Er konzipierte Gebäude nach eigenen Entwürfen und war namhafter Mitgestalter des kaiserlichen Wiens.
Welche dieser Entwürfe konkret in Zusammenarbeit mit seinem Bruder Gustav und einem weiteren Firmenteilhaber namens Franz Wawowetz (Schwager der beiden Brüder) entstanden sind, ist nicht abschließend dokumentiert, schließlich bestand eine weitere Kerntätigkeit des Unternehmens in der Rohr- und Kabelverlegung, welche alle drei Teilhaber gemeinsam betrieben.
In der einschlägigen Literatur wird die Vermutung aufgestellt, dass Guido Gröger der Sitz der Ärtzekammer in 1010 Wien, Weihburggasse 10-12 zuzuordnen sei. Als gesichert gilt seine Errichtung zahlreicher Miet-/Wohnhäuser, Villen, Doppelmietvillen, Pfarrhöfe, zweier Volksschulen und Sanatorien und eines Hotels; vorwiegend in den Bezirken 11.,13.,15.,16, 18.,19. zu Wien.

Gegenständliche Wohnungen befinden sich in einem seiner gründerzeitlichen Mietwohnhäuser mit 4 Stockwerken im 16. Bezirk, errichtet in den Jahren 1906/1907.

Fassade und Entrée lassen - in Abkehr vom Historismus - deutliche Hinwendung zum Jugend-/Secessionsstil erkennen. Mit etwas Phantasie könnte man annehmen, dass Otto Wagners im Jahr 1906 fertiggestellte Postsparkasse dem Gestalter der Fassade inspirierend zur Seite stand.


Die Fassade ist gut erhalten, das Gebäude verfügt über einen Personenlift.
Die Raumhöhe beträgt rund ca. 2,98m.


Die beiden Wohnungen sind im Grundrissplan Gelb und Grün markiert:
Gelb: 43,09m2 zuzüglich eines Abstellraums (1,19m2 am Gang vor der Wohnung)
Grün: 30,62m2

Bitte beachten Sie, dass bei beiden Wohnungen WCs im Plan eingezeichnet sind, die jedoch nie errichtet wurden!

Zusammenlegung:
Die Wohnungen werden zusammengelegt, wobei ein Teil der Gangfläche vor der Wohnung sowie der Abstellraum (im Plan Rot markiert) in den Wohnungsverband aufgenommen werden.
Somit wird sich eine Wohnung mit 80m2 und 3 Zimmern ergeben können.


Auf Wunsch können Sie auch die Blau hinterlegte Wohnung erwerben, welche bereits renoviert wurde; WNFL 116,4m2 zuzüglich 8,6m2 Balkon und zuzüglich Abstellraum mit 1,19m2.

An der Süd-Westseite verfügen beide Wohnungen jeweils über ein großes Zimmer (21m2 bzw 22m2). Hier genießen Sie Fernblick und Privatspähre, da das gegenüberliegende Gebäude deutlich niedriger ist. 
Auch der nord-ostseitige Blick (derzeit Kabinett & Bad) verläuft ungetrübt in einen großen Hof, der aus zahlreichen umliegenden Häusern gebildet ist.
Beide Wohnungen sind sehr hell & "freundlich"!


Infos zum Haus:
3 Regelgeschosse, ein ausgebautes DG
Wohnungseigentumsobjekte: 13 Wohnungen, 1 Büro, 1 Magazin; keine KfZ-Abstellplätze
Kellerabteile im Miteigentum der Hausgemeinschaft; für Altbau ganz passabler Zustand, Feuchtigkeit hält sich in Grenzen
Kleiner Garten hinter dem Haus, der jedoch vermietet ist und nicht der gesamten Hausgemeinschaft zur Verfügung steht.
Die Hausgemeinschaft besteht aus insgesamt nur 6 Miteigentümern, darunter ein Ehepaar.
Derzeit keine Mieter im Haus, nur Eigentümer.
Der Zugang zum Lift ist nicht barrierefrei (Stiegen am Hauseingang).
Fahrradabstellraum im Keller (Direktzugang auch von der Straße möglich)


Infrastruktur:
Einkaufs-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten - vom Baumarkt bis zum Fitnesscenter - in unmittelbarer Gehdistanz
Kongreßpark & Kongreßbad
Wilhelminenberg

Öffentliche Verkehrsanbindung:
Straßenbahnlinien 2, 10, 43 (zB. Richtung U3 Ottakring, U3 Kendlerstraße oder Richtung U6 Josefstädter Str / Alser Str und in den 1. Bezirk)
Bus 44A, 46A, 46B
S-45 Hernals und Ottakring

Vertrag & Kosten:
Kaufpreis und Betriebskosten wie hier angegeben; keine USt. für den Kaufpreis

Maklercourtage: 3% vom Kaufpreis (zuzügl. 20% USt.)

Auf Wunsch profitieren unsere Kunden von kostengünstigen Konditionen für die Vertragserrichtung eines Anwalts. Bitte sprechen Sie uns darauf an, wenn Ihrerseits Interesse besteht.
Außerdem profitieren Sie von unseren guten Kontakten zu Kredit-Finanzierern (wir selbst sind nicht als Finanzierungsvermittler tätig).

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Anfrage (bitte unbedingt mit vollständigem Namen und Kontaktdaten) und stehen Ihnen gerne auch an Wochenenden und Feiertagen für Auskünfte zur Verfügung!

Hinweis im Sinne des Maklergesetzes:
Zum Verkäufer dieser Immobilie stehen wir in einem wirtschaftlichen Naheverhältnis im Sinne des Maklergesetztes, weil wir bereits mehrmals in seinem Auftrag tätig waren. Es bestehen jedoch keinerlei wechselseitige gesellschaftsrechtliche Firmenbeteiligungen und/oder sonstige -verflechtungen. Sämtliche Informationen zum Objekt wurden uns vom Abgeber zur Verfügung gestellt; wir gehen von deren Richtigkeit aus, da kein Grund zum Zweifel erkennbar ist.
Maitz Immobilientreuhand e.U. ist hier als Doppelmakler tätig und hat daher gleichermaßen die Interessen sowohl des Angebers wie auch des Kaufinteressenten sorgfältig zu wahren.


 

ENGLISH

Guido Gröger - born during the K&K monarchy in Ybbs a.d.D. as the son of a master builder - was one of the most successful building contractors of his time. He conceived buildings according to his own designs and was a notable co-designer of imperial Vienna.
Which of these designs were actually created in cooperation with his brother Gustav and another company partner named Franz Wawowetz (brother-in-law of the two brothers) is not conclusively documented. After all, another core activity of the company was the laying of pipes and cables, which all three partners did together.
In the relevant literature, it is assumed that Guido Gröger was responsible for the headquarters of the Ärtzekammer in 1010 Vienna, Weihburggasse 10-12. His construction of numerous rental/residential buildings, villas, double rental villas, parsonages, two elementary schools and sanatoriums and a hotel; predominantly in the districts 11.,13.,15.,16, 18.,19. to Vienna is regarded as secured.

Subject apartments are located in one of its Gründerzeit tenement buildings with 4 floors in the 16th district, built in 1906/1907.

The façade and entrée reveal - in a departure from historicism - a clear turn towards the Jugend/Secession style. With a little imagination, one could assume that Otto Wagner's Postsparkasse, completed in 1906, was an inspiration to the designer of the facade.

The facade is well preserved, the building has a passenger lift.
The room height is about 2.98m.


The two apartments are marked yellow and green in the floor plan:
Yellow: 43,09m2 plus a storage room (1,19m2 at the corridor in front of the apartment).
Green: 30,62m2

Merging: 
The apartments will be merged, with part of the corridor area in front of the apartment and the storage room (marked red in the plan) included in the apartment association.
Thus, an apartment of 80m2 and 3 rooms will be able to result.

If you wish, you can also buy the apartment with blue background in the floorpan, which has already been renovated; WNFL 116,4m2 plus 8,6m2 balcony and plus storage room with 1,19m2.

On the south-west side, both apartments have a large room each (21m2 and 22m2 respectively). Here you can enjoy distant views and privacy, as the opposite building is much lower. 
Also the north-east view (currently cabinet & bathroom) runs unobstructed into a large courtyard formed by numerous surrounding houses.


Access to the elevator is not barrier-free (stairs at the entrance to the house).

Bicycle storage room in the basement (direct access also possible from the street).

Infrastructure:
Shopping, sports and leisure facilities - from hardware store to fitness center - within walking distance.
Congress park & Congress pool
Wilhelminenberg

Public transport connections:
Streetcar lines 2, 10, 43 (e.g. direction U3 Ottakring, U3 Kendlerstraße or direction U6 Josefstädter Str / Alser Str and to the 1st district)
Bus 44A, 46A, 46B
S-45 Hernals and Ottakring

Contract & Costs:
Purchase price and operating costs as stated here; no VAT for the purchase price.

Brokerage fee: 3% of the purchase price (plus 20% VAT)

Upon request, our clients can benefit from low-cost conditions for a lawyer to draw up the contract. Please contact us if you are interested.
In addition, you will benefit from our good contacts to loan financiers (we do not act as a financing agent ourselves).

We look forward to receiving your written inquiry (please be sure to include your full name and contact information) and will be happy to provide you with information even on weekends and holidays!

Note in the sense of the brokerage law:
We have a close business relationship with the seller of this property in the sense of the Brokerage Act, because we have already acted on his behalf several times. However, there are no mutual company-legal company participations and / or other - interdependencies. All information on the property was provided to us by the seller; we assume that it is correct, as there is no reason to doubt it.
Maitz Immobilientreuhand e.U. is acting as a double broker and therefore has to protect the interests of the offerer as well as those of the prospective buyer with equal care.

Kontaktformular

Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass sobald sie das Anfrageformular absenden, Ihre Daten von uns verarbeitet werden. Der genaue Umgang mit Ihren Daten, ist in unserer Datenschutzerklärung dargestellt. Die Datenverarbeitung dient ausschließlich der Beantwortung Ihrer Anfrage.